David Copperfield - Der Magic Man!

Magier David Copperfield

David Kotkin, wie David Copperfield im eigentlichen Leben heisst, hatte eine ruhige und beschauliche Kindheit. Seine Eltern waren im Besitz eines Modegeschäfts für Herren und so musste sich David als kleiner Junge im Prinzip um wenig Dinge Sorgen machen. Als David mit 17 in ein Feriencamp für Bauchredner kam, lernte er dort seine ersten Zaubertricks. Ausgestattet mit ein paar Tricks, einem guten Aussehen und dem nötigen Interesse für Magier, wurde David für das Musical “ The Magic man“ engagiert, welches vom Zauberer Doug Henning in´s Leben gerufen wurde.

Der selbe Doug Henning war es auch, der die Zauberei im amerikanischen TV erst so richtig Salonfähig machte und nun, überraschenderweise, sein Engagement im Fernsehen beendete. Seine Requisiten und den Sendeplatz überließ er kurzerhand dem nun professionellen David Copperfield, der seine ersten TV-Szenen nun ganz im Sinne von Entfesselungskünstler Harry Houdini inszenierte

Videos von David Copperfield

David Copperfield hat in seiner magischen Laufbahn so ziemlich alles „verschwinden lassen“ was man sich nur denken kann. Erst war es ein Ferrari, danach ein komplettes Flugzeug und als dies noch nicht genug für David war, ließ er kurzerhand auch noch die Freiheitsstatue mal eben verschwinden. Er entfloh aus Alcatraz, ging durch die chinesische Mauer und zeigte dem Publikum, wie er mit zauberhafter Leichtigkeit durch den Saal schwebte, als wäre er Peter Pan. 

David Copperfield - Nachrichten und Neuigkeiten

Update 13.02.2018

Im Jahre 1904, also schon ein Weilchen her, kauften sich Harry und Bess Houdini ein Haus in New York. Damals für den satten Preis von 25.000$, was für diese Epoche ernsthaftes Geld war. Als Harry Houdini dann im Jahr 1026 verstarb, sah Bess keinen weiteren Grund in dem großen Haus zu leben und verkaufte es einem Nachbarn. Seit dem gab es immer wieder neue Besitzer des Anwesens. Bis dann 1991 jemand das Haus kaufte und sich wunderte, warum immer wieder Menschen vor seinem Anwesen standen und Fotos gemacht haben. Es hat ein wenig gedauert, bis der Eigentümer herausfand wem das Haus einst gehörte. 

Nun ist genau dieses Haus wieder zum Verkauf offen – und zwar für stolze 4.6 Millionen Dollar. Eine Wertsteigerung von der derzeitige Bitcoin-Besitzer nur träumen können.

Im Zuge des Verkaufs wurden auch eine Gegenstände aus dem Haus selbst zum Kauf angeboten. Nun – kein geringer als David Copperfield selbst kam vorbei, um sich eine Badewanne und einen Bücherschrank aus dem ehemaligen Besitz des großen Houdine zu ersteigern. Da David ein recht ansehnliches Sammelsurium von Büchern aus Houdinis Besitz sein eigen nennen darf, ist es nur logisch das er nun den passenden Bücherschrank ersteigerte, um der Lektüre wieder seinen vorgesehenen Platz zu ermöglichen.

Es wächst zusammen, was zusammen gehört!

Nachzulesen bei bei Wild about Houdini

 

Schreibe einen Kommentar